VITA

Ein Portrait von Laura Kathrein Müller

Es sind Momentaufnahmen, Schlaglichter, die mehr als die bloße Wiedergabe vergänglicher Augenblicke sind – seit 2003 bereichert der Aachener Fotograf Holger Schupp die internationale Pferdesportszene mit außergewöhnlichen Motiven, überraschenden Perspektiven und stimmungsvolle Szenerien.

 

Ursprünglich als Art-Director in der Werbebranche tätig, steht im Alltag des Fotografen heute der Pferdesport in all ihren Facetten im Vordergrund.

Sitzt er nicht selbst im Sattel, legt er seinen Fokus auf das Ablichten eindrucksvoller Rasseportraits, malerischer Impressionen sowie sportlicher Momente. Egal ob Spitzensport in der Aachener Soers, Distanz-Weltmeisterschaften in Dubai oder beim Polo in St. Moritz – mit einem sicherem Auge und dem Gespür für den perfekten Moment setzt Holger Schupp die Eleganz und Dynamik des Sportpartners Pferd eindrucksvoll in Szene. 

 

Nur wenigen gelingt es so wie ihm, den Sekundenbruchteil zu erfassen, in dem sich die Bewegung eines Pferdes in ihrer ganzen Dramatik entfaltet, oder in dem sich die spannungsgeladene Atmosphäre eines Spitzenturniers verdichtet. 

 

Seine Arbeit bedeutet für den Aachener Kunst, Kreativität und die Suche nach dem einzigartigen Motiv: „In der Fotografie sehe ich den Reiz, Motive von ihrer schönsten Seite darzustellen, den entscheidenden Moment für die Ewigkeit einzufangen und auch neue, ungewohnte Sichtweisen abzubilden“, beschreibt Holger Schupp seine Maxime.

Immer wieder gelingt es dem Fotografen mit seiner Kamera Details festzuhalten, die sonst kaum jemandem auffallen. Der Mut, etwas Neues zu wagen, zeichnet ihn aus. 

 

Ideenreich agierend, ist er bei seiner Arbeit immer bereit, etwas zu riskieren. So wie beim CHIO 2007, als er beim Gespannfahren mit einzigartigen Perspektiven am Wassergraben überraschte. Der verdiente Lohn: Für sein Bild „Marathon“ ist er mit der Silbernen Kamera ausgezeichnet worden – als bestes internationales Pferdesportfoto 2007/2008.

 

Seine Erfahrung in sämtlichen Bereichen der Pferdsport-Fotografie ist gepaart mit Professionalität, Individualität und Perfektion. Gründe, warum er für Reisportgrößen wie Dressur-Weltmeisterin Nadine Capellmann der Lieblingsfotograf ist. Neben den sportlichen Impressionen rückt Holger Schupp die Stars der Szene auch privat ins rechte Licht. So fotografierte er die Voltigierikonen Nadia Zülow und Nicola Ströh sowie Mannschafts-Olympiasiegerin Ingrid Klimke im Abendkleid auf dem Pferd.

 

Die hohen Ansprüche an die eigene Arbeit und das fortwährende Ziel, qualitätsvolle Bilder zu produzieren, bringen ihm immer wieder auch Werbefotos ein – so arbeitete er anderem für die Edeluhrenmarke Rolex, das Modelabel Tom Tailor, Meggle, sowie namenhafte Pferdesport- und Lifestylemagazine.

Holger Schupp liebt seine Arbeit, er genießt den Luxus, sein Hobby mit dem Beruf verbinden zu können. Das Ergebnis sind Aufnahmen, die beim Betrachter ihre gewünschte Wirkung entfalten. Denn Freude und Erstaunen auszulösen, ist sein größtes Streben.

 

Foto: Franz Steindl. Danke für alles, Franz!